Freitag, 12. Mai 2017

Drei Brüder aus Bensheim im Ersten Weltkrieg - Die Gebrüder Zehnbauer

Beginn der Serie "Drei Brüder aus Bensheim im Ersten Weltkrieg"

Die Gebrüder Zehnbauer aus Bensheim stammten aus einer landwirtschaftlich geprägten Familie, die seit mehreren Generationen an der Bergstraße beheimatet war und dies in Teilen bis heute noch  ist.

NL_Zehnbauer_007.jpg; Nachlass Familie Zehnbauer, Bensheim; obere Reihe von links nach rechts:  Johann Heinrich Zehnbauer (09.02.1882 – 21.11.1953), Peter Zehnbauer (17.03.1879 – 17.07.1965),  Johann Adam Zehnbauer (17.04.1883 – 06.10.1952), untere Reihe von links nach rechts: Anna Marie Zehnbauer (24.02.1886 – 19.01.1932), Anna Margaretha Elisabeth (23.08.1891 – 20.04.1973), Elisabeth Zehnbauer, geb. Schmitt (24.01.1856 - 11.05.1902), Johann Adam Zehnbauer (18.08.1852 - 24.09.1908), Johann Josef (auch Joseph) Zehnbauer (19.01.1885 – 30.10.1961), digitalisiert und zusammengestellt: Frank-Egon Stoll-Berberich 2017 ©.


Die Eheleute Zehnbauer - Johann Adam Zehnbauer, geboren am 18. August 1852 in Bensheim und gestorben am 24. September 1908, ebenfalls in Bensheim, sowie seine Frau Elisabeth Zehnbauer, geboren am 24. Januar 1856 als Elisabeth Schmitt in Hambach und gestorben am 11. Mai 1902 in Darmstadt - heirateten am 8. Januar 1878 in Bensheim. Aus dieser Ehe gingen insgesamt elf Kinder hervor, wobei fünf bereits im Säuglings- bzw. Kindesalter verstarben. Für die damaligen Verhältnisse eine nicht unübliche Sterberate.[1][2]

Es überlebten:
  • Peter Zehnbauer, 17. März 1879 – 17. Juli 1965
  • Johann Heinrich Zehnbauer, 9. Februar 1882 – 21. November 1953, genannt „Jean", Postkutscher in Bensheim und Landwirt
  • Johann Adam Zehnbauer 17. April 1883 – 6. Oktober 1952, Metzgermeister in Bensheim
  • Johann Josef (ph) Zehnbauer 19. Januar 1885 – 30. Oktober 1961, Weinbauschule in Oppenheim
  • Anna Marie Zehnbauer 24. Februar 1886 – 19. Januar 1932 heiratete Otto Zillig
  • Anna Margaretha Elisabeth 23. August 1891 – 20. April 1973 heiratete Hans Schlege (Friedberg / Saulgau)

NL_Zehnbauer_004.jpg; Nachlass Zehnbauer, Bensheim; Die Gebrüder Zehnbauer aus Bensheim um 1910: o.l.: Johann Adam (17.04.1883 - 06.10.1952), o.r.: Johann Heinrich (09.02.1882 - 21.11.1953), u.l.: Peter (17.03.1879 - 17.07.1965), u.r.: Johann Joseph (19.01.1885 - 30.10.1961); digitalisiert: Frank-Egon Stoll-Berberich 2017 ©

Nur drei der vier Brüder

Nur drei der vier Brüder schienen in den Krieg gezogen zu sein, denn es liegen nur von drei der vier Brüder historische Materialien aus dem Ersten Weltkrieg vor. Ob alle vier Brüder überhaupt Wehrdienst geleistet haben, ist unklar. Es scheint, als ob Johann Adam nicht ins Feld ziehen musste und in Bensheim verblieb. Hier war er bereits vor und auch nach dem Krieg als Metzgermeister tätig und seine Metzgerei versorgte seine Brüder „im Felde“ gelegentlich mit reichlich mit Wurstwaren gefüllten Paketen. 

Auch wenn die Informationen zu den einzelnen Brüdern in Bezug auf die Einheiten in denen sie dienten meist nur aus den Angaben aus den Feldpostbriefen entnommen sind, wobei im Falle von Johann Heinrich Zehnbauer auch weitere Quellen vorliegen, und zudem die ständigen Umstrukturierungen der Einheiten ein weiteres Problem bei der Bestimmung der Stammeinheiten darstellt, so lassen sich für die drei Brüder folgende Angaben machen, wobei hier immer die zuletzt feststellbaren Einheiten genannt werden:
  • Johann Heinrich Zehnbauer: Masurisches Fußartillerie-Regiment 22, I. Bataillon, 2. Batterie, Munitions-Kolonne, (2. Beritt)
  • Johann Joseph Zehnbauer:  Stab 76. Reserve Infanterie Division (Telephontrupp)
  • Peter Zehnbauer: 18. Armee Korps
Zu Johann Heinrich Zehnbauer liegen auch einige Bilder und Erinnerungsstücke aus der Militärzeit (1903-1905) vor, die in einem bereits veröffentlichen Beitrag einzusehen sind.

Die gesamte Reihe  "Drei Brüder aus Bensheim im Ersten Weltkrieg - Die Gebrüder Zehnbauer" können Sie hier finden.


Links und Literaturhinweise

[1] vergleiche: https://www.aerzteblatt.de/archiv/57331/Kindersterblichkeit-und-soziale-Situation
[2] siehe: http://www.zeit.de/1992/10/der-herr-hats-gegeben-der-her-hats-genommen

© Frank-Egon Stoll-Berberich, 2017, Alle Rechte vorbehalten.


Keine Kommentare:

Kommentar posten